ÜBER UNS ... - oder WIE ALLES BEGANN....

 

Friesenpferde haben mich schon in der Kindheit fasziniert. Als echtes "Münchner Kindl" stand ich stundenlang in den Stallungen des Cirkus Krone vor den Boxen von den zwei Friesenhengsten "Mephisto" und "Diabolo".

Immer wieder ließen Friesenpferde mein Herz höher schlagen, wenn sie vereinzelt auf Pferdeveranstaltungen zu sehen waren. Zu dieser Zeit noch sehr rar in unserer südbayrischen Gegend gesät, war es jedoch sehr schwer nähere Informationen über diese Rasse zu erhalten.

1992 traten dann die ersten Friesenpferde in mein Leben. Ein 3-jähriger Wallach und ein 4-jähriger Hengst. Sie waren der Beginn der großen Friesenpferde-Leidenschaft, die bis heute ungebrochen anhält.

Durch einen Bekannten, der in den Niederlanden Friesen holte und Mitfahrer suchte, kam ich dann 1995 mehr durch Zufall zu einer Stute mit Fohlen bei Fuß, die noch dazu erneut trächtig war. Und nun begann die Züchterlaufbahn...

.

Wer einmal dieses Gefühl, die Spannung, die schlaflosen Nächte zuvor und die Freude und Glückseeligkeit nach einer erfolgreichen Zuchtschau verspürt hat, kann es verstehen... es ist wie eine "Droge", man möchte dieses wunderschöne Gefühl, seine Pferde der extra aus den Niederlanden angereisten KFPS Jury präsentieren zu dürfen, nicht mehr missen. Wenn man dann noch das Glück hat mit Pferden gesegnet zu sein, die von der KFPS Jury als besonders gut durch 1e und 2e Prämien beurteilt werden, ist der Züchterehrgeiz und Züchterstolz nicht mehr zu bremsen.... ;-)

Glücklicherweise lernte ich 2007 meinen heutigen Ehemann kennen, der sich ebenfalls vom Friesenfieber anstecken ließ und mit genauso viel Leidenschaft wie ich die Pferdehaltung, Pferdezucht und Zuchtschaupräsentation verfolgt.

Auch unser Sohn ist erfreulicherweise vom Friesenvirus infiziert

.  

Ich hatte das Glück wirkliche "Friesenmenschen" während der letzten 20 Jahre kennen zu lernen, von welchen ich viel aus "erster Hand" über die Geschichte, die Entstehung, die Zucht, die Ausbildung und Entwicklung des Friesenpferdes gelernt habe. Daraus entstand der Vorteil unsere Pferde selbst ausbilden und zur Zuchtschau vorbereiten zu können und diese nicht "aus der Hand" geben zu müssen. Ein ganz besonders großer Dank geht hier an Cor den Jong, von dem ich während einer langjährigen Freundschaft so viel über das Friesenpferd lernen durfte und dessen Worte ich fast täglich bei der Arbeit mit unseren Jungpferden "im Ohr" habe ;-)

 

In Burgheim haben wir uns unseren Traum vom eigenen Stall verwirklicht und halten unsere drei STER-Stuten mit welchen wir in erster Linie leidenschaftlich züchten. Ab und zu runden kleinere Schauprogramme, gemeinsame Ausflüge in die Natur, auf jeden Fall aber das Leben zusammen mit unseren Tieren unser Leben ab.